Stufenwechsel-Wochenende mit Versprechen 18. – 20. Oktober 2019

Das Wochenende vom 18. bis zum 20. Oktober 2019 verbrachten wir gemeinsam in Neckargerach um gemeinsam unsere Stufenwechsler aus Ihren alten Stufen zu verabschieden und in Ihren neuen Stufen aufzunehmen.Doch der Reihe nach. Nachdem wir am Freitagabend in Neckargerach angekommen waren und uns gestärkt hatten, ging es auch schon los. Auf unserer kleinen Wanderung zur Neckargeracher Minneburg gab es in verschiedenen Abschnitten immer wieder kleine Aufgaben. So überlegten wir uns zum Beispiel in einer ruhigeren Phase, warum wir eigentlich bei den Pfadfindern sind und was die Pfadfinder von unseren anderen Hobbys oder Vereinen unterscheidet. Im nächsten Wegabschnitt sprachen wir dann mit einem Partner darüber. Auf diese Weise waren wir auf dem Weg ständig beschäftigt.

Auf der Minneburg angekommen durften im Fackelschein, mit den Bannern der DPSG und WOSM unsere Jungpfadfinder, sowie zwei unserer Leiter ihr Versprechen abgeben. Ein richtig schöner Moment der im Anschluss noch mit Chai gefeiert wurde, bevor wir uns auf den Rückweg machten.

Am Samstag stand der Stufenwechsel auf dem Programm.
Den Beginn machte hier unser ältester Wölfling der eine, von den älteren Stufen aufgebaute Seilbrücke über einen Bach, überqueren musste hierbei halfen ihm seine Stufenkollegen der Wölflingsmeute auf die Brücke zu kommen, um dann zu sehen wie er die Seilbrücke überquerte und zum Jungpfadfinder wurde. Auf der anderen Seite angekommen wurde er von seinem neuen Jungpfadfindertrupp empfangen und erhielt sein neues Halstuch.
Ebenso verabschiedeten wir uns von unserer Pfadfinderstufe, die komplett von der Roverstufe entgegengenommen wurde.

Daher haben wir nun leider vorerst keine Pfadistufe mehr (wenn Ihr also Interessierte zwischen 12 und 16 Jahren kennt würden wir uns freuen, wenn wir bald wieder eine Pfadistufe im Stamm hätten – Natürlich freuen sich auch unsere anderen Stufen immer wieder über neue Gesichter).

Am Abend bekamen wir schließlich noch für den Rest des Wochenendes Besuch aus Kolumbien.

Eine kolumbianische Pfadfinderin die für ein Semester in Heidelberg Pädagogik studiert hatte sich bei uns gemeldet und wollte uns kennenlernen. Über diese Anfrage freuen wir uns natürlich und konnten auf diese Weise einiges über die Pfadfinderei in Kolumbien erfahren. Zum Glück gibt es ja mittlerweile in fast allen Ländern auf der Welt Pfadfinder – Was eine echte Bereicherung ist.
Den Abend verbrachten wir mit Lagerfeuer und Stockbrot bevor auch dieser erlebnisreiche Tag sich dem Ende neigte.

Am Sonntag stand Aufräumen auf dem Plan, aber natürlich wurde auch noch gespielt.

Letztendlich mussten wir auch wieder nach Hause fahren und können auf ein schönes und ereignisreiches Wochenende zurückblicken.

Unseren Stufenwechslern wünschen wir jedenfalls ganz viel Spaß in Ihren neuen Stufen.

 

Teile diesen Beitrag