Schweden Hike 2018 der Pfadi Stufe

Unser Hike begann mit einer 14-stündigen Bahnfahrt von Heidelberg nach Helsingborg. Danach suchten wir an der Küste nach einem Schlafplatz und schlugen unser Zelt auf. Am nächsten Tag wanderten wir bis vor Landskrona und ließen uns in einem kleinen Wäldchen mit einer Schutzhütte nieder. Abends kühlten wir uns im Meer ab und relaxten in Hängematten. So ging der zweite Tag zu Ende.

Wir entschieden uns an dieser schönen Stelle zu verweilen und erst am nächsten Tag weiter zu ziehen. Am vierten Tag sind wir durch Landskrona weiter gewandert. Nach einer ausgiebigen Mittagspause machten wir uns auf den Weg zu einer im Wald gelegenen Schutzhütte, die sich als nützlich herausstellte. Am Abend überraschte uns ein heftiges Gewitter und wir mussten uns in die teilweise undichte Schutzhütte fliehen. Nachdem wir die stürmige Nacht überstanden hatten, liefen wir zu einem nahegelegenen See. Dort machten wir Mittagspause und gingen Baden. Mit aufgefüllten Kräften setzen wir unsere Wanderung fort. Der Weg führte uns zu einer windigen Klippe. Wir suchten uns eine geschützte Stelle, schlugen unsere Zelte auf und machten unsere Pfadi-Versprechen. So endete auch Tag 5. Den nächsten Abend verbrachten wir mit Pfadfindern aus Sigmaringen, die zur gleichen Zeit einen Hike in Schweden machten. Die Strecke am siebten Tag führte an Häfen und Kitesurfern vorbei.  Unser Lager schlugen wir kurz vor Malmö in einem kleinen Wäldchen auf. Trotz des mäßigen Wetters, entschlossen wir noch einen Tag zu bleiben. Wir spielten Fußball, Karten und badeten im Meer. Am nächsten Tag liefe wir den restlichen Weg nach Malmö um uns dort die Stadt und das „Malmö Festival“ anzuschauen. Die letzte Nacht verbrachten wir in einem uns zur Verfügung gestellten Pfadfinderhaus. Die Abreise begann um 9 Uhr mit einigen Zügen und Verspätung kamen wir in Mannheim an, von wo wir nach Hause gefahren wurden.

Schweden Hike der Pfadis - 6. - 15. August 2018
Suche...
« 1 von 3 »