Friedenslicht 2017 – Spenden für das Fatima Center

Wie in den vergangenen Jahren auch holen wir als Stamm gemeinsam das Friedenslicht in Speyer ab. Die Idee zum Friedenslicht ist entstanden im Jahr 1986 beim ORF. Sie hat mittlerweile eine Lichtspur durch ganz Europa gezogen hat: Ein Licht aus Bethlehem soll als Botschafter des Friedens durch die Länder reisen und die Geburt Jesu verkünden.

Das Licht ist das weihnachtliche Symbol schlechthin. Mit dem Entzünden und Weitergeben des Friedenslichtes erinnern wir uns an die weihnachtliche Botschaft und an unseren Auftrag, den Frieden unter den Menschen zu verwirklichen.

Seit 1986 wird das Friedenslicht in jedem Jahr in den Wochen vor Weihnachten von einem oberösterreichischen Kind in der Geburtsgrotte Jesu vom ORF entzündet.

Von Bethlehem aus reist das Licht mit dem Flugzeug in einer explosionssicheren Lampe nach Wien. Dort wird es am dritten Adventswochenende in alle Orte Österreichs und in die meisten europäischen Länder gesandt. Züge mit dem Licht fahren über den ganzen Kontinent.

So holen auch wir am dritten Advent das Friedenslicht in unsere Gemeinde und wollen es wieder in den Weihnachtsgottesdiensten am 24. Dezember in der St. Theresa Kirche verteilen (15:00 Uhr Kindermette mit Krippenspiel um 15:00 Uhr und Eucharistie zur Heiligen Nacht um 17:00 Uhr).

Wir sammeln bei der Verteilung des Friedenslicht Spenden für das Fatima Centers for Human Development, dass von unsere Stammespatronin Sr. Felicitas B. De Lima zusammen mit einer weiteren Schwester auf den Philippinen im Jahre 1974 gegründet wurde. Das Fatima Center besteht aus einem Kinderheim, einem Kindergarten, einem College und landwirtschaftlicher Arbeit.

Einen kleinen Bericht dazu gibt es auf Youtube:

Seit 1994 konnten wir das FACE schon mit mehr als 10.000 € unterstützen und somit die Arbeit von Sr. Felicitas weiter bewundern und fördern.

Überweisen Sie einfach den gewünschten Betrag an:

Das Geld hierfür fließt zu 100 % an das FACE.